Junggesellenabschied in anderen Ländern

Junggesellenabschied heißt die Feier, die vor der Hochzeit gefeiert wird. Den Junggesellenabschied feiern die angehenden Eheleute getrennt voneinander, jeder Junggeselle im Kreise seiner Freunde. Ursprünglich kommt der Brauch des Junggesellenabschieds aus Griechenland, wo dieser von Freunden eines Spartaners ausgerichtet wurde.

Den Brauch eines Junggesellenabschieds gibt es auch in anderen Ländern:

Zusammenfassung:

Österreich und Schweiz:  – hier wird der Jungesellenabschied als Polterabend gefeiert und ähnelt vom Ablauf dem Junggesellenabschied bei uns

Großbritannien, Irland, Neuseeland:  – hier wird die „Stag Night“ gefeiert, dieser Junggesellenabschied findet am Vorabend der Hochzeit statt und ist meist eine Sauftour

USA: – hier gibt es den traditionellen Junggesellenabschied = „Bridal Shower“, dies ist eine Brautparty, wo die Braut mit diversen Haushaltsgegenständen überschüttet wird –  die neuartigere Art des Junggesellenabschieds ist die „Bachelor Party“, es tragen alle Anwesenden weiße T-Shirts, auf denen sie sich dann gegenseitig Sprüche und Kommentare verewigen

Brasilien: – hier wird als Junggesellenabschied eine Brautparty gefeiert, jede Freundin verschenkt an dem Abend ein verpacktes Geschenk, die angehende Braut muss nun den Inhalt des Geschenkes erraten – errät sie es, so darf sie es behalten

Türkei: – hier gibt es den „Hanna-Abend“, das Brautpaar feiert getrennt voneinander und beim Hanna-Abend wird Abschied von der Familie genommen und die Arme und Hände der Junggesellin werden künstlerisch mit Hanna-Farbe verziert

Israel:  – die Braut nimmt vor der traditionellen Eheschließung ein rituelles „Mikwe-Bad“ um sich zu reinigen

 

 

 

 

Quelle: www.junggesellenabschiede.biz